Jährliche Kontrolle: Wenn Ihr Pferd alle Milchzähne gewechselt hat, kein „Zahnproblem“ zeigt und in der Vergangenheit keinen Zahn gezogen bekommen hat, dann wird eine jährliche Kontrolle genügen.

Im Abstand von 6 Monaten: Alle Pferde/Ponies bis 5 Jahre, die vom Milchgebiss zum bleibenden Gebiss wechseln, sollten alle 6 Monate kontrolliert werden. Denn im Zahnwechsel können Schmerzen und/oder eine Beeinträchtigung in der Futteraufnahme bzw. beim Reiten durch die Milchkappen (Reste der Milchzähne) entstehen. Aber auch leichte und schwerwiegende Veränderungen des Gebisses, die durch den Zahnwechsel entstehen können, werden dann im Vorfeld korrigiert. Man sollte bedenken, die Zeit in der die Pferde vom Milchgebiss zum permanenten Gebiss wechseln, ist auch die Zeit in der das Pferd eine wesentliche Ausbildung mit dem Menschen erlebt! Pferde, mit fehlenden Zähnen müssen den Antagonisten (gegenüberliegenden Zahn) halbjährlich zurück geschliffen bekommen, damit die ovoide Kaubewegung problemlos fortgesetzt werden kann.